Röntgenuntersuchung

Hat sich der Verdacht auf Hodenkrebs bestätigt sind Untersuchungen mit Röntgenstrahlen unverzichtbar, um herauszufinden, ob und ggf. wo sich Tumor im Körper ausgebreitet hat. Diese Röntgenuntersuchung sind mit einer minimalen Strahlenbelastung verbunden und vollkommen schmerzlos. Zumindest müssen Computertomographien durchgeführt werden. In der Regel sind dabei Kontrastmittelgaben erforderlich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.