Extragonadaler Keimzelltumor

Während der Kindesentwicklung im Mutterleib kann Hodengewebe versprengt im Körpergewebe verbleiben. Beim erwachsenen Menschen kann dieses bösartig entarten. Ein extragonadaler Keimzelltumor ist ein bösartiger Tumor, der von solchem im Körper versprengten Hodentumorgewebe ausgeht. Die Hoden selbst sind dabei unauffällig. Extragonadale Keimzelltumoren werden wie bösartige Hodentumoren behandelt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.